Bahnwerk Bismarck Technik, Erleben und Leidenschaft
A   A   A


Rettung des Denkmals Bahnbetriebswerk Bismarck in Gelsenkirchen

Unsere Petition an Ministerin Scharrenbach für Heimat, Kommunales, Bau u. Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen



Bitte helfen Sie uns, indem Sie unsere Petition unterschreiben:

-> Zur Petition

Wir als "Freunde des Bahnwerks Bismarck e.V." wollen weiter in den Gebäuden des Bahnbetriebswerks Bismarck in Gelsenkirchen tätig bleiben können, das soll uns aber aufgrund nicht nachvollziehbarer Gründe seitens des RVR (Regionalverband Ruhr) verwehrt werden, eine Räumungsklage gegen uns wurde bereits eingereicht.

Seit rund dreißig Jahren pflegen und sichern wir das Bundesbaudenkmal auf eigene Kosten und in eigener Leistung, wir setzen reviertypische Lokomotiven in Stand und führen Besuchergruppen durch die Gebäude. Dabei erfahren Jugendliche besondere Aufmerksamkeit, indem wir ihnen Technik und Handwerk nahe bringen.

Ein Rauswurf würde bedeuten, dass unsere Jahrzehnte währende ehrenamtliche Tätigkeit umsonst gewesen wäre. Dazu käme, dass dem offiziell anerkannten Denkmal keine sichere Zukunft zuteil würde, da es sich auch jetzt schon in einem beklagenswerten Zustand befindet. Ohne unsere Aktivitäten wäre das Denkmal längst dem Verfall preisgegeben.

Wir haben ein tragfähiges Zukunftskonzept entwickelt, das dem Denkmal eine zukunftsgerichtete Ausrichtung und Arbeitsplätze schaffen sowie einen touristischen Magneten für die Region als Alleinsstellungsmerkmal darstellen würde.

-> Zur Petition




Grillo-Schüler treffen sich 50 Jahre nach dem Abitur wieder

WAZ, 10.07.2017

Die ehemaligen Schüler absolvierten 1967, also genau vor 50 Jahren, ihr Abitur am Grillo-Gymnasium in Gelsenkirchen. Damit war die Klasse die letzte des mathematisch-naturwissenschaftlichen Zweigs. Die folgenden Jahrgänge des naturwissenschaftlichen Bereichs wechselten für die allgemeine Hochschulreife zum Gauß-Gymnasium.

Das Ereignis wurde jetzt ganz historisch zwischen Dampfloks, Maschinen und Industriegebäuden gefeiert: zunächst mit einer Führung durch das Bahnbetriebswerk Bismarck, dann mit kulturellen Vorträgen eines ehemaligen Mitschülers und abschließend mit einem gemeinsamen Abendessen im Restaurant „Goldene Gans“.

>>> Weiterlesen




Nachruf auf zwei Platanen

zwei Lebensbegleiter mußten gefällt werden

Am alten Bahnwerk – einem Bundesverkehrsdenkmal, sind zwei mächtige Platanen 110 Jahre alt geworden. Sie sorgten für Leben und Arbeit bis jetzt. Die Orkane und Stürme der letzten Jahre setzten ihnen sehr zu. Daher folgte in den vergangenen Tagen die Not-Fällung.

> Weiterlesen




'Blue Marc-Power'

Schalke-Star Marco Höger tauft Lok





Spitze Schuhe - schlanke Räder

3 Balletttänzerinnen zu Besuch im Bahnwerk

Für seine Juni-Ausgabe veranstaltete das Gelsenkirchener Stadtmagazin GE:spräch eine Fotosession im Bahnwerk. Und berichtete über Situation und mögliche Zukunft dieses wichtigen Eisenbahnstandorts im Ruhrgebiet.





Beni Veltum sprüht die 'Blaue Eule'




 
Das Bahnwerk besuchen

Das Bahnwerk ist immer Samstags nach Vereinbarung geöffnet. Bitte melden Sie sich an unter:
Tel: 0209 / 2 11 22

Der Eintritt ist frei.
Foto-Besucher-Karte: 10 €

> Anfahrt



Nach oben www.bahnwerk-bismarck.de Impressum & Datenschutz